Adventskalender Türchen #7 | Weihnachtsbäckerei - "Nicht den Dropsknopf!"

09:30:00

Wer kennt ihn nicht, den süßen Lebkuchenmann aus Shrek. Mit dem heutigen Rezept könnt ihr ihn ganz einfach zu Hause nachbacken. Das Rezept ist recht simpel, ihr solltet allerdings zwei Tage einplanen, denn der Teig wird am besten wenn er ca. 24 Stunden zieht. Mir macht das Verzieren der lustigen Gesellen immer am meisten Spaß. Dabei kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen.
Zutaten für den Teig:
  • 1 unbehandelte Orange
  • 200g Honig
  • 150g brauner Zucker
  • 100g Butter
  • 50g Zartbitterschokolade
  • 3EL Wasser
  • 500g Mehl
  • 3TL Lebkuchengewürz
  • 1TL Pottasche
  • 1TL Backpulver
Tag 1:
Deine wunderbar duftende Orange wird gründlich gewaschen, bevor du die Schale abreibst. Du benötigst einen Esslöffel der Schale. Sie kommt zusammen mit dem Honig, Zucker, Butter, Zartbitterschokolade und 3 Esslöffeln Wasser in einen großen Topf. Erhitz die Masse bis die Schokolade geschmolzen ist und sich der Zucker aufgelöst hat. Dabei solltest du darauf achten, das Ganze nicht zu heiß werden zu lassen. Mehl, Backpulver, Lebkuchengewürz und Pottasche dazu sieben und mit dem Knethaken des Mixers zu einem glatten Teig verarbeiten. Jetzt darf dein Teig über Nacht, idealerweise aber einen ganzen Tag, zugedeckt bei Zimmertemperatur ruhen.
Zutaten zum Ausstechen und Verzieren:
  • Lebkuchen Ausstechförmchen (meine sind von Tchibo)
  • 1 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 200g Puderzucker
  • gaaaanz viel zum Verzieren
Tag 2:
Bevor der Ausstech-Deko-Spaß losgehen kann, solltest du deinen Backofen auf 150°C Umluft/175°C Ober-/Untehitze vorheizen. Der Teig wird auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwa 5 mm dick ausgerollt und dann kann drauf los ausgestochen werden. Bei mir gibt es eine kleine Lebkuchen Familie und einen großen Lebkuchenmann mit Knöpfen, Hut und Zuckerstangenstock. 

Für alle geht’s dann ca. 20 Minuten auf mittlerer Schiene in den Backofen. Vor dem Verzieren müssen deine Lebkuchenfiguren vollständig abgekühlt sein, denn sonst hält der Zuckerguss nicht. 
Für deine Zuckergusscreme wird das Eiweiß mit einer Prise Salz steif geschlagen. Anschließend wird der Puderzucker untergerührt. Ich habe den Zuckerguss in einen kleinen Gerfrierbeutel gegeben, eine Ecke abgeschnitten und munter drauf los dekoriert. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wenn der Zuckerguss trocknen ist, wandern die Lebkuchen in eine Keksdose, denn noch sind sie ziemlich hart. Nach ein paar Tagen unter Verschluss haben sie ihre typische Konsistenz und sind einfach zum Anbeißen. Auch dieses Leckerei genieße ich am liebsten zu heißer Schokolade.

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  1. Oh wie süß ♥ ich hätte kein Problem damit, wenn du mir welche davon schenkst hihi. Toller Post :*

    AntwortenLöschen

Like us on Facebook